ICH IST EINE BAND _ INSTALLATION _ IN DREI TEILEN

TEIL III:

«Es», Videoinstallation, 2001/11

Videoloop, Mirrors, Speakers

«Es» ist eine poetische Hommage an den Hund der Familie, den jeder Nationalfeiertag in existenzielle Angst versetzt. Die Aufnahmen sind für eine Projektion in der Basler Agglomeration entstanden („Helle Nächte“, 2001). Die Single Channel Arbeit verarbeitete eine familiäre Tragödie inmitten gepflegter Gärten, Rasen und Rabatten und wurde am Wochenende nach dem Anschlag auf das World Trade Center gezeigt. Der Einbruch von Angst in die Idylle war damals das dominante Thema. Für die neue Installation hat die Künstlerin nun die Aufnahmen des Hundes isoliert und über Spiegel reflektiert den Raum ergreifen lassen. Das Zittern des Wesens ist omnipräsent. Es liegt jenseits jeder Ratio und Gewissheit. Ein Ich, das nicht mehr oder noch nicht relativieren kann. (A. Zimmermann) Installtionsfotos von der Ausstellung vom 15.01. - 20.02.2011 im Ausstellungsraum Klingental, Basel